Moldawien ABA/VB Projekt 2011

von Janina Menze, Dipl.-Ergotherapeutin

Vom 30. Juni bis 30. Juli 2011 fand unser ABA/VB Moldawien Projekt statt. Eingeladen wurden wir von Marina Calac, einer Kinderärztin aus dem Zentrum Voinicel in der Hauptstadt Chisinau, welches sich mit 10 Therapeuten und Ärzten zum Ziel gesetzt hat, die Institutionalisierung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen  zu vermeiden.  (siehe: http://www.voinicel.md/)

In den Monaten zuvor wurden durch ABA-Eltern e.V. Spendengelder von über 1.200 € gesammelt für Unterrichtsmaterial und Verstärker. Diverse Sachspenden, wie ABA-Fachbücher, Laptops und Verstärkermaterial wurden unter anderem von Rolf Oetken (http://www.pro-ABA.de), Hermann Danne und Robert Schramm (Knospe-ABA) gespendet. Diverse Familien sandten Päckchen mit Unterrichtsmaterial und Verstärkern direkt nach Moldawien. (siehe: http://www.aba-eltern.de)
Während des Projektes halfen 4 ABA/VB Consultants der Knospe-ABA GmbH und 2 weitere Helferinnen aus Deutschland, für 44 Kinder mit ASS Manding-Pläne und Programme zur Unterrichtskontrolle zu erstellen. Bei 19 dieser Kinder fand eine Folgeberatung statt und 3 Familien sahen wir sogar ein drittes Mal. (siehe: http://knospe-aba.com/)

Als erstes Team kamen Franziska Krause, Daniel Hurwitz und Janina Menze nach Moldawien.
Am 2. und 3. Juli fand ein Einführungsworkshop an der Universität Chisinau statt, der von Daniel Hurwitz, BCaBA, gehalten wurde. Ca. 90 Eltern und Fachleute besuchten diesen Workshop. Es war ein großer Erfolg! Von nun an riefen im Voinicel Center unentwegt Eltern an, die eine Beratung für ihr Kind wünschten. Wir fanden schnell eine Therapeutin und einen Psychologen, welche bereit waren uns bei den anstehenden Beratungen zu begleiten, zu übersetzen und von uns zu lernen. Wir entschieden uns dafür, pro Consultant mit 1-3 Kindern täglich für 1,5 bis zu 5 Stunden zu arbeiten. Außerdem entschieden wir uns bewusst dafür, zunächst nur Familien zu beraten, die am Workshop teilgenommen hatten und/oder die Tutoren als Unterstützung hatten, denen wir Grundlagen über ABA/VB vermitteln konnten.
Wir waren täglich ausgebucht und hatten meist mehr als 3 Therapeuten bei unseren Beratungen dabei, mit denen wir zusammen arbeiten konnten. Janina und Franziska blieben jeweils einen ganzen Monat. Daniel verließ uns leider schon nach 2 Wochen. In der Großstadt Chisinau machte uns die Hitze bald zu schaffen, so waren wir sehr froh, als am 17. Juli Juliane Heinrich und Tanja Haas von der Knospe-ABA GmbH sowie Julia Dimitriev, eine Mutter mit ABA/VB Erfahrung, dazu kamen. Jeder Consultant übernahm von nun an 1-2 Kinder pro Tag und Julia Dimitriev half eine Woche lang bei den Russisch-Übersetzungen. Wir verteilten 25 Fachbücher über ABA/VB von Hermann Danne und Robert Schramm an Fachleute und interessierte Eltern und diskutierten oftmals die Möglichkeit einer Übersetzung ins Rumänische oder Russische.
An unserem letzten Arbeitstag überließen wir drei Autismustherapeuten unsere Verstärker- und Unterrichtstaschen. Noch in Moldawien entschieden wir uns, die übrigen Spendengelder in Training-DVDs für ABA/VB für die Fachleute in Moldawien zu investieren, die vom ersten bis zum letzten Tag sehr interessiert und wissbegierig mit uns zusammen gearbeitet haben.

Wir möchten uns bei allen Freiwilligen bedanken, die ihre Zeit und Energie eingesetzt haben, damit auch Kindern in Moldawien eine ABA/VB-Förderung ermöglicht werden kann. Ganz besonderen Dank gilt Anna-Lena Løbakk, die dieses Projekt von Beginn an mit geplant und organisiert hat, Franziska und Julia für ihren Einsatz vor Ort und Marina Calac für die Planung und Organisation von 66 Beratungen innerhalb eines Monats. Ein herzliches Dankeschön gilt Rolf Oetken für die Sachspenden und die Verwaltung des Spendenkontos vom ABA-Eltern e.V., Daniel für seinen erstklassigen Workshop und Juliane und Tanja für die intensiven und professionellen Beratungen. Außerdem möchten wir uns bei ORA-International bedanken: im Haus von ORA, direkt in Chisinau, durften wir während unseres Einsatzes wohnen und fühlten uns dort sehr wohl und gut aufgehoben.
(siehe: http://ora-international.de)

all