wir helfen

Willkommen in Holland

WILLKOMMEN IN HOLLAND 

von Emily Perl Kingsley. 

c1987 Emily Perl Kingsley. Alle Rechte vorbehalten. 

 

Ich werde oft gebeten zu beschreiben, wie es ist, ein Kind mit einer Behinderung zu haben- damit Menschen, die diese besondere Erfahrung nicht gemacht haben, es besser verstehen können, damit sie sich besser vorstellen können, wie es sich anfühlt. Also, es ist so... 

 

Wenn Sie ein Kind erwarten, ist das so, als planten Sie eine tolle Reise- nach Italien. Sie kaufen einen Haufen Reiseführer und machen wundervolle Pläne. Das Kolosseum. Michelangelos David. Die Gondeln in Venedig. Vielleicht lernen Sie einige nützliche Sätze auf italienisch. Es ist alles sehr aufregend. 

 

Nach Monaten sehnsüchtiger Erwartung kommt endlich der große Tag. Sie packen Ihre Sachen und: los gehts. Mehrere Stunden später landet das Flugzeug. Die Stewardess kommt und sagt: „Willkommen in Holland“. 

 

„Holland?!?“, sagen Sie. „Wie meinen Sie das, Holland?? Ich habe Italien gebucht! Ich sollte in Italien sein. Mein ganzes Leben habe ich davon geträumt, nach Italien zu reisen.“ 

 

Aber es gab eine Änderung im Flugplan. Sie sind in Holland gelandet, und da müssen Sie bleiben. 

 

Das Wichtige ist, das Sie nicht an einem schrecklichen, abscheulichen, schmutzigen Ort voll Verseuchung, Hungersnöten und Krankheiten gelandet sind. Es ist nur ein anderer Ort. 

 

Jetzt müssen Sie also losgehen und neue Reiseführer kaufen. Und Sie müssen eine ganz neue Sprache lernen. Und Sie treffen eine ganz neue Gruppe von Menschen, die Sie sonst nie getroffen hätten. 

 

Es ist nur ein anderer Ort. Es ist langsamer als Italien, weniger leuchtend als Italien. Aber nachdem Sie eine Weile dort waren und wieder zu Atem gekommen sind, sehen Sie sich um... und beginnen zu bemerken, dass Holland Windmühlen hat... und Tulpen. Holland hat sogar Rembrandts. 

 

Aber jeder, den Sie kennen, ist mit seinen Italienreisen beschäftigt, und alle geben damit an, wie toll es dort war. Und für den Rest Ihres Lebens werden Sie sagen: „Ja, da hätte ich auch hinfahren sollen. Das ist es, was ich geplant hatte.“ 

 

Und der Schmerz darüber wird nie, nie, nie, weggehen. weil der Verlust dieses Traums ein sehr bedeutender Verlust ist. 

 

Aber... wenn Sie Ihr Leben damit verbringen, darüber zu trauern, dass Sie nicht nach Italien gekommen sind, sind Sie vielleicht nie offen dafür, die sehr besonderen, wundervollen Dinge - in Holland - zu genießen.